Sozialkompendium.org

>> Inhalt  >> Dialog  >> Praxis

Lorenzetti_Xfan_170
 

Initiativen  


11

. Kapitel: Die Förderung des Friedens

Internationaler Versöhnungsbund (IVB) /
International Fellowship of Reconciliation (IFOR)

>>  wurde 1919 als Antwort auf die Schrecken des Krieges in Europa gegründet und vertritt eine entschiedene Haltung gegen Krieg und Kriegsvorbereitungen,
>>  setzt sich ein für Programme und Aktivitäten zur Versöhnung, zum Aufbau des Friedens und der Konfliktbewältigung,
>>  engagiert sich für aktive Gewaltfreiheit,   
>>  setzt einen Schwerpunkt für die von der UNO verkündete und von der Unesco
       geleitete Friedensdekade für die Kinder dieser Welt,
>>  bietet ein woman peacemarkers program zur Bewusstwerdung der Gender-Problematik
>>  setzt sich bei internationalen Organisationen und Konferenzen der UNO-Institutionen           
       für gewaltfreie Alternativen auf dem Gebiet der Menschenrechte, der Entwicklung und
       des Waffenabbaus ein.
 
IFOR hat bei der UNO beobachtenden und beratenden Status.

 
 

Aktivitäten

Der österreichische Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes bietet jährlich einen Lehrgang
Gewaltfreiheit – Ausbildung zur Friedensarbeit an (März bis November).
 
Jean (+1991) und Hildegard Goss-Mayr  prägten  über Jahrzehnte die Arbeit des Internationalen Versöhnungsbundes in Österreich und weltweit. Sie engagierten
sich für den Ost-West-Dialog und für den Aufbau gewaltfreier Bewegungen in Lateinamerika, auf den Philippinen, in verschiedenen Ländern Afrikas und in Madagaskar. In Österreich setzten sie sich u.a. für den interreligiösen Dialog und die Schaffung von Friedensdiensten ein.
 
Hildegard Goss-Mayr ist Mit-Initiatorin und –Autorin der
Friedensdekade
:
Internationale Dekade für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit für die Kinder unserer Welt (2001-2010).
Hildegard Goss-Mayr ist Ehrenpräsidentin des IVB und Autorin zahlreicher Publikationen zu den Themen Gewaltfreiheit, Frieden und Versöhnung.
Sechs IFOR-Mitglieder haben für ihr Engagement und ihre Aktivitäten den Nobelpreis erhalten, darunter Martin Luther King (USA), Mairead Corrigan-Maguire (Nordirland) und Adolfo Perez-Esquivel (Argentinien/Lateinamerikanische Menschenrechtsbewegung).
ksoeste

Zitate des Kapitels

 

biblische Zitate

ökumenische Zitate

11. Kapitel

andere Religionen

Reflexionen

Audio-,  Videothek, Dokumente

Wietere Organisationen und Initiativen

 
ChristInnen für die
Friedensbewegung
 
Ordensleute für den Frieden (Deutschland)
 
Wiener Friedensbewegung - Wiener Friedensbüro
 
Women's International League for Peace and Freedom

 

 

Persönliche Webseiten
 

Alois Reisenbichler

FIRB -  IVB - IFOR
Andere Beispiele

mazstey
Freiwilliger Einsatz für Glaube, Frieden und Gerechtigkeit. Eine Initiative der Steyler Missionare (Video online)
HGoss_mayr
Hildegard Goss-Mayr
MLK
Martin Luther King
Maireadcorrigan
M. Corrigan-Maguire
APEsquivel
LOgo_IFOR_120at
Logo_IFOR.org
Logo_WomenPMakers
Logo_Friedensdekade_120
Linksammlung

Die Nobelpreis-TrägerInnen für den Frieden
Andere Friedenpreise
uno150
moodle_sk90