Sozialkompendium.org

>> Inhalt  >> Dialog  >> Praxis

Lorenzetti_Xfan_170

Initiativen


5
. Kapitel: Die Familie, Lebenszelle der Gesellschaft
ksoeste

Zitate des Kapitels
 
biblische Zitate
ökumenische Zitate
4. Kapitel
andere Religionen

Marriage Encounter Österreich

Marriage Encounter
ist ein Weg für Paare, die ihre Beziehung neu beleben und vertiefen möchten, die sich für die Gefühle des Partners interessieren und einander offen und ehrlich begegnen wollen.
 
ME ist aber auch ein Weg für Priester und Ordenschristen, die mit ihrer Weihe oder ihren Gelübden ein verbindliches Ja gesprochen haben und die Beziehung zu ihrer Gemeinde oder Gemeinschaft und zu Gott neu beleben wollen.
 
ME ist in Österreich eine Bewegung innerhalb der katholischen Kirche, steht aber für alle
Konfessionen offen.
 

ME beginnt mit einem Wochenende für die Beziehung


 
Frei von Ablenkungen und Alltagsbelastungen wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten,einander viel Zeit und Nähe zu schenken. Ein Team von zwei bis drei Ehepaaren und einem Priester führt durch das Wochenende. Sie geben Einführungen zu den Themen und lassen an ihren eigenen Lebenserfahrungen teilhaben. Nach jedem Impuls ist Zeit zum Nachdenken und für den Dialog zu zweit. Es gibt keine Diskussionen oder Berichte in der Gruppe über das, was im privaten Austausch gesprochen wurde.
 
ME bietet den Wochenendteilnehmern die Möglichkeit zu regelmäßigen Treffen und Weiterbildungs-Wochenenden, es besteht dazu aber keinerlei Verpflichtung.
 
Jährlich nehmen weltweit an die 40.000 Paare an ME-Wochenenden teil. Viele davon versuchen danach weiterzugeben, was sie an frischem Aufwind und Motivation für ihre Beziehung erfahren haben. Sie wirken alle ehrenamtlich und nehmen ihre Aufgaben neben ihren sonstigen Verpflichtungen in Familie, Beruf und Gemeinde wahr.

In aller Welt wie in allen europäischen Ländern wird auch in Österreich für jeweils 3 Jahre ein verantwortliches Team bestehend aus einem Ehepaar und einem Priester berufen.
 
Wichtig ist bei ME auch der über die Landesgrenzen hinausgehende Kontakt. Innerhalb Europas treffen sich die Verantwortlichen der verschiedenen Länder regelmäßig zum Austausch.
 
Dieser Kontakt geht auch über Europa hinaus. Alle 8 Monate findet ein weltweites Treffen statt.

Andere Initiativen

 

Bildung für alle


UNICEF-Initiative zugunsten der Chancengleichheit für Mädchen

 

Red Hand Day - Tag der Kindersoldaten


Der Internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten, englisch Red Hand Day, ist ein jährlich am 12. Februar begangener internationaler Gedenktag, mit dem an das Schicksal von Kindern erinnert werden soll, die zum Kampfeinsatz in Kriegen und bewaffneten Konflikten gezwungen werden. Ziel des Tages ist der Aufruf zu einem verstärkten Einsatz im Kampf gegen diese besonders schwerwiegende Form des Kindesmissbrauchs. Beispiele für den massiven Einsatz von Kindersoldaten finden sich in aktuellen Konflikten im Kongo oder in Ruanda." (Quelle:
Wikipedia
)


Einige Organisationen, die sich aktiv gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten engagieren:
>>> Total Global -
Child soldiers Global Report 2008

>>>
UNICEF

>>>
Terre des hommes

>>>
Internationales Rotkreuz und Rothalbmond

>>>
missio Austria

>>>
Don Bosco Aktion Austria- Jugend eine Welt

 
>>>
Weitere Links
ME_Paar
ME_Dialog
fafce
FAFCE - Föderation der katholischen Familienverbände Europas
KathFamverband
Kindersoldaten: UNICEF- Grundsatzpapier
akf
AKF - Arbeits-
gemeinschaft
für kath. Familienbildung
Der Fachverband für Familienbildung in der katholischen Kirche Deutschlands

Termine, Verbindungen,  Videothek

Worlwide Marriage Encounters
(Youtube)
Red Hand Day
Katholischer Familienverband Austria
pdf
moodle_sk90