Sozialkompendium.org

>> Inhalt  >> Dialog  >> Praxis

Lorenzetti_Xfan_170
 

Initiativen


4. Kapitel: Prinzipien der Soziallehre der Kirche (6) - Solidarität
ksoeste

Audio-,  Videothek,


Dokumente


Zitate des Kapitels

 

biblische Zitate

ökumenische Zitate

4. Kapitel

andere Religionen

Reflexionen

Die Barmherzigen Schwestern


Ihr Leitbild
: Medizin mit Qualität und Seele.  
Armut als Auftrag: Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul verstehen den Auftrag zur Karitas als ihre Sendung. Seit ihrer Gründung stehen sie vor allem im Dienst der Kranken, der Pflegebedürftigen, der Kinder und Jugendlichen.

 
 
Die Scalabrinianer: Schwerpunkt die Unterstützung von MigrantInnen

Scalabrinians
(internationale Webseite)
Scalabrini Missionare
(deutsche Webseite)
Scalabrini International Migration Network (SIMN)

Scalabrini Migration Center

 
 

Preise zur Förderung der Katholischen Soziallehre und Solidaritätspreise


 
Stiftung “Centesimus Annus – Pro Pontifice Foundation”

Die Stiftung verleiht seit 2013 einen
internationalen Preis
für ökonomische und soziale  Studien in Verbindung mit der Katholischen Soziallehre.


 
.Papst-Leo-Preise 2014/2015der Papst-Leo-Stiftung Horn, Österreich


 
 
Die Papst-Leo-Stiftung vergibt jährlich zwei Preise für besondere Verdienste um die Katholische Soziallehre, die mit je  1.800,- EUR dotiert sind.
Diese Preise stellen eine öffentliche Anerkennung von Personen und Institutionen dar, die sich um die Katholische Soziallehre durch Lehre und Publizistik, durch Umsetzung in Gesetzgebung, Projekten und Modellen sowie durch Akte sozialer Gerechtigkeit  innerhalb der Republik Österreich besonders verdient gemacht haben.
Eingereicht werden können auch Initiativen von Entwicklungshilfe und internationaler Solidarität, insbesondere solche, für die österreichische Staatsbürger Verantwortung tragen.

 
 

Innovatio, Sozialpreis für caritatives und diakonisches Handeln  (Deutschland)

Der mit 13.000 Euro dotierte "innovatio"-Sozialpreis "ist gestiftet von
Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge
und gefördert von
Chrismon
- Das evangelische magazin. Seine Schirmherren sind die Präsidenten des Deutschen Caritasverbandes und des Diakonischen Werkes der EKD.
"Der Sozialpreis "innovatio" ist für viele Menschen zu einem Begriff der Hoffnung geworden. Er macht deutlich, wo die wunden Punkte in unserer Gesellschaft sind. Er zeigt aber auch, wie wirksame Hilfe aussehen kann. Ich danke allen herzlich, die durch ihr ermutigendes Engagement zu einem menschenwürdigen Zusammenleben beitragen. Und ich freue mich, dass dieser grundlegende Dienst in ökumenischer Zusammenarbeit erfolgt."

(Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes)
(Quelle: Chrismon)

 

 
Teleios-Preis der Österreichischen Altenpflege

Seit 2004 vergibt Lebenswelt Heim in einem Zweijahresintervall den
Teleios-Innovationspreis
der Österreichischen Altenpflege für innovative Projekte der Alten- und Pflegeheime.
"Mit dem Innovationspreis wollen wir verstärkt zur Weiterentwicklung der Diensleistungsqualität in den Heimen anregen. Denn Qualitätsmanagement, hohe Kompetenz und ein hoher Standard in der Altenarbeit sind uns wichtig."
Caritas Socialis hat den Teleios 2011 - 1. Platz “
gewonnen.

Solidaritätspreis der Kirchenzeitung
 

Durch den Solidaritätspreis ehrt die Kirchenzeitung Diözese Linz Personen und Gruppen, die sich durch besonders richtungsweisendes solidarisches Handeln auszeichnen. Damit sollen soziale Initiativen sowie der Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung bekannt und gefördert werden. Der Solidaritätspreis umfaßt verschiedene Kathegorien.  Der nächste Solidaritätspreis wird am 15. Mai 2012 verliehen.
teleios
innovatio
kzsolpreis
Das Patientenlesebuch der Vinzenz-Gruppe "Sich vom Leben berühren lassen"
bhs
Innovatio-Preis 2013:
Projekt für Flüchtlinge
Caritas Socialis
Jahr des Ehrenamts 2011
(Quelle: Youtube)
moodle_sk90
 

Andere Solidaritätspreise

(Beispiele)

 
Regine-Hildebrandt-Preis
der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut
(Deutschland)


 
Die Stiftung würdigt herausragendes soziales
Engagement. Sie  leistet Hilfe zur Selbsthilfe gegen Arbeitslosigkeit und Armut
 
Bremer Solidaritätspreis

 
Seit 1988 vergibt das Land Bremen alle zwei Jahre den
Bremer Solidaritätspreis
. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Bremer Senat Personen oder Gruppen, die sich gegen Kolonialismus und Rassismus und für die Freiheit und Selbstbestimmung engagieren.  solidarisch Handelnde zum Ausdruck.

Der Bremer Solidaritätspreis wird  alle 2 Jahre verliehen.

Andere Preise

Katholische Soziallehre, Christliche Sozialethik und Wirtschaft