Sozialkompendium.org

>> Inhalt  >> Dialog  >> Praxis

Lorenzetti_Xfan_170
ksoeste

Versammlungen
Dokumente

3. Europäische Versammlung  
Sibiu 2007
swortkl
Sozialwort
der christlichen Kirchen
Österreich 2003
Charta_oekumenika_80
Charta Oekumenika Strassburg 2001
graz
Base_Logo_70
1. Europäische Versammlung Basel 1989
Logo_SibiuEOEV3_th
2. Europäische Versammlung
Graz 1997

Ökumenische Zitate

 
7. Kapitel: Das Wirtschaftsleben

Sozialwort des ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich 2003

Menschengerecht Wirtschaften


(187) Wirtschaft ist auf menschliches Leben ausgerichtet. Das bedeutet: Wirtschaft muss nicht nur sachgerecht, sondern auch menschen- und gesellschaftsgerecht sein und die Belange zukünftiger Generationen und der Umwelt mit einbeziehen.
 
(187) Marktwirtschaft bedarf sozialer und ökologischer Rahmenbedingungen, damit sie dem Leben dient und auf
Dauer erfolgreich ist.

 
 

Wirtschaft ist mehr als Markt


(190)   Soziale Dienste von Wohlfahrtsverbänden oder Kulturinitiativen haben wirtschaftliche Bedeutung. Diese gemeinwohl-orientierten Bereiche der Wirtschaft sind Voraussetzung für das Funktionieren der formellen Wirtschaft. Sie machen ein &dbquo;Leben in Würde“ und eine gute Versorgung für alle erst möglich.

 
 

Markt und sozialer Ausgleich


(191) Aufgabe der Politik ist es, (...) durch rechtliche Regelung von Arbeit und Wirtschaft dafür zu sorgen, dass alle Menschen einen gerechten Anteil an den gemeinsam erwirtschafteten Gütern und Leistungen erhalten und menschenwürdig leben können.

 

Staatsaufgaben


(192)  Politik muss auf das Gemeinwohl ausgerichtet sein.

 

Solidarität und Freiheit


(209) Solidarität und Gemeinwohl zu fördern ist Aufgabe staatlicher Politik.

 

Freiheit braucht Sicherheit


(212) Sozialstaat und Freiheit, Solidarität und Individualität schließen einander nicht aus, sondern bedingen und ergänzen einander.

 
Zugang zu allgemeinen Gütern


(221) Öffentliche Güter und Dienstleistungen sind Ausdruck institutionalisierter Solidarität.

Andere christliche

Stellungnahmen

Ökumenische Kommission Kirche und Wirtschaft
Aargau, Die Schweiz
 
Südwind Institut für Ökonomie und Ökumene
Deutschland
 
 
 
 
KEK - Konferenz Europäischer Kirchen: Konferenz in Straßburg am 30.9.2010: "Do Not Deny Justice to Your Poor People"

Proposals for Combating Poverty and Social Exclusion in the EU

Poverty Report  - Joint Recommendations of: Eurodiaconia, Caritas Europa, the Church and Society Commission of CEC and COMECE
 
Wie ein Riss in einer hohen Mauer
Wort des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland zur globalen Finanzmarkt und Wirtschaftskrise
 
EKD - Evangelische Kirche in Deutschland:
Transparenz und Gerechtigkeit Aufgaben und Grenzen des Staates bei der Besteuerung. EKD-Texte 106, 2009
 
EKD - Evangelische Kirche in Deutschland:
Pro und Contra Mindestlöhne - Gerechtigkeit bei der Lohngestaltung im Niedriglohnsektor. EKD-Texte 102, 2009

Zitate aus dem SK

biblische Zitate

7. Kapitel

Reflexionen

andere Religionen

Initiativen

pflasterer_002
calle2
moodle_sk90