Sozialkompendium.org

>> Inhalt  >> Dialog  >> Praxis

Lorenzetti_Xfan_170
 

EINE WELT

(Zusammenfassung)
 

Grundlage der Zusammengehörigkeit der Völker und Nationen
bildet die Gleichheit und gleiche Würde aller Menschen.
Deshalb  sind alle gemeinsam
für das Wohl der gesamten Menschheit verantwortlich.
 
Wahrheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Freiheit
müssen auch das Zusammenleben der Völker beherrschen, deren Beziehungen auf dem Weg von Verhandlungen und
durch Recht zu regeln sind.

Notwendig ist eine koordinierte
Friedens- und Entwicklungspolitik
,
um Sicherheit und Gerechtigkeit für alle Völker zu schaffen.
Dafür sind die Organisationen der Vereinten Nationen
mit entsprechenden Handlungsmöglichkeiten auszustatten.
Im Zeitalter der Globalisierung
kann kein Land allein für sich den Wohlstand sichern.
Regierungsübergreifende Strukturen müssen dazu beitragen, das Recht aller auf
umfassende Entwicklung
zu realisieren.
 
Die dramatischste Form der Ungerechtigkeit ist die
Armut
 
vieler Menschen und ganzer Völker
in einer reichen Welt.
Das Recht der Teilhabe an den Gütern der Erde
für alle Menschen zu realisieren,
ist wohl die dringendste Herausforderung für die Weltgemeinschaft.
 
Der diplomatische Dienst des Vatikans
kann im Rahmen der internationalen Staatengemeinschaft  
durch Dialog und Verträge zwischen Kirche und Staaten
zu Gerechtigkeit und Frieden beitragen.

     

Neuntes Kapitel: Die internationale Gemeinschaft

ksoeste

Stimme der Päpste


 

Päpstliste Botschaften
zu den Welternährungstagen

 
 
Jo
hannes Paul II.
Sollicitudo rei socialis

(Die soziale Sorge der Kirche)
Zwanzig Jahre nach der Enzyklika Populorum Progressio
(1987)
 
 
Paul VI.
Enzyklika Populorum
progressio
(Die Entwicklung der Völker)
1967
 
Volltext des Sozialkompendiums

 

Dokumente
 

CEE Rat der Europäischen Bischofskonferenzen
Arbeitsgruppe "Europa-Afrika"


 

Declaration of the Czech Bishops' Conference on war in Georgia
(2008)


CEE - Spanische Bischöfe
"Para que tengan vida en abundancia"
(2007, PDF-Datei)


 

DBK -  Sachverständigengruppe &dbquo;Weltwirtschaft und Sozialethik“
Welthandel im Dienst der Armen
(2006, ZIP-Datei)
 
Symposium afrikanischer und europäischer Bischöfe
Gemeinschaft und Solidarität
(Rom, 10.-13. 11. 2004)
 
Gemeinsame Erklärung der Bischofskonferenzen Österreichs und der Tschechischen Republik
"Versöhnte Nachbarschaft im Herzen Europas"
(2003)
 
DBK -  Sachverständigengruppe &dbquo;Weltwirtschaft und Sozialethik“
Engagement für Osteuropa
(2003, ZIP-Datei)
 
T
he Croatian bishops on the current social situation in Croatia
(2001)
 
DBK -  Sachverständigengruppe &dbquo;Weltwirtschaft und Sozialethik“
Globale Finanzen und menschliche Entwicklung
(2001)
 
 
US Catholic Bishops
A Call to Solidarity with Africa
(2001)
 
DBK -  Sachverständigengruppe &dbquo;Weltwirtschaft und Sozialethik“
Die vielen Gesichter der Globalisierung: Perspektiven einer menschengerechten Weltordnung
(1999, ZIP-Datei)
 
DBK - Wissenschaftliche Arbeitsgruppe für weltkirchliche Aufgaben
Soziale Sicherungssysteme als Elemente der Armutsbekämpfung in Entwicklungsländern
(1998)
 
DBK - Kommission Weltkirche:
Bevölkerungswachstum und Entwicklungsförderung
(1993)

Gott hat die Erde mit allem, was sie enthält, zum Nutzen aller Menschen und Völker bestimmt;(...)
Darum soll der Mensch, der sich dieser Güter bedient, die äußeren Dinge, die er rechtmäßig besitzt, nicht nur als ihm persönlich zu eigen, sondern muss er sie zugleich auch als Gemeingut ansehen in dem Sinn, dass sie nicht ihm allein, sondern auch anderen von Nutzen sein können.
 
(

Gaudium et Spes

1965,

69)


Zitate aus dem SK

 

biblische Zitate

ökumenische Zitate

andere Religionen

Reflexionen

Initiativen

unterwegs_4
moodle_sk90