Sozialkompendium.org

>> Inhalt  >> Dialog  >> Praxis

Lorenzetti_Xfan_170
 

1) DIE MENSCHLICHE PERSON

(Zusammenfassung)

 

Jede
Person
 ist nach christlicher Überzeugung
ein lebendiges Abbild Gottes, der jedem Menschen seine
unvergleichliche und unveräußerliche Würde gibt.
 
Der
Mensch
 ist offen für das Unendliche und alles Geschaffene,
ein Wesen der
Freiheit
 und Verantwortung.
Auf dieser Überzeugung beruht die ganze Soziallehre.
 
Der Mensch als Person ist seinem Wesen nach sozial,
auf Beziehung und Leben in Gesellschaft angelegt.
 
Eine gute gesellschaftliche Ordnung
hat ihre Grundlage in persönlichen Einstellungen:
Gerechtigkeit, Anstand, Ehrlichkeit können nicht einfach erwartet
oder durch Gesetze und Institutionen gemacht werden.
Jeder und jede einzelne ist dafür verantwortlich.
 
Soziale Sünden haben gleichfalls ihren Ursprung
in einzelnen Personen und verfestigen sich zu Strukturen der Sünde,
die Würde und Rechte von Menschen und Völkern verletzen.


2) MENSCHENRECHTE  

(Zusammenfassung)


 
Die Menschenrechte  gründen in der Würde,
die jedem Menschen zu Eigen ist.
Sie sind universal, unverletzlich und unveräußerlich
und müssen in ihrer Gesamtheit geschützt werden.
 
Die Menschenrechte sind nicht nur auf die Person ausgerichtet,
sondern auf das Wohl der ganzen Gesellschaft.
 
Den Rechten der Einzelnen entspricht in der menschlichen Gemeinschaft
die Pflicht der anderen, diese Rechte anzuerkennen und zu achten.
 
Was für einzelne Menschen und Gesellschaften gilt,
gilt  auch für Völker und Nationen.
Wo die Rechte der Völker missachtet und verletzt  werden,
kann es keinen Frieden geben.
Die Achtung der Rechte aller Menschen und aller Nationen
ist eine Grundvoraussetzung für den Frieden in der Welt.

     

Drittes Kapitel: Die menschliche Person und ihre Rechte

ksoeste

Das 2. Vatikanische Konzil


 
Erklärung
"Dignitatis humanae"

Über die Religionsfreiheit
(1965)
 
Volltext des Sozialkompendiums

 

Stimme der Päpste


 
Johannes Paul II. Enzyklika
Redemptor Hominis (1979)
 
Benedikt XVI.
Ansprache an die Teilnehmer des internationalen Kongresses:     
Ein Geschenk für das Leben. Überlegungen zur Organspende
(2008)
 
 

Institutionen
der katholischen Kirche


Päpstliche Akademie für das Leben
 
 
 

Dokumente


 
Kanadische Bischofskonferenz Pastoral Letter on HumanTrafficking (27.01. 2010)
 
Torture is a MORAL Issue: A Catholic Study Guide.
(US-Bischofskonferenz)
09-09-2009
 
CEE-KEK

Science and Ethics
Opinions elaborated by the Bioethics Discussion Group

(Juni 2008)

 
Päpstliche Kongregation für die Glaubenslehre
Instruktion "Dignitas Personae" über einige Fragen der Bioethik
(2008)
 
Bischofskonferenz von England un Wales :
Consultation: Guide on the spiritual care of the dying person  (PDF)
(2010)
 
CBCP (Philippinen)
Organ Donation Against Organ Sale
(2008)
 
Internationale theologische Kommission
Gemeinschaft und Dienstleistung:
Die menschliche Person -
geschaffen nach dem Bilde Gottes

(2004)
 
Die Schweizer Bischöfe
Die Würde des sterbenden Menschen
(2002, Word-Datei, Quelle:
SBK)
 
"Der Mensch: sein eigener Schöpfer?"
Wort der Deutschen Bischofskonferenz zu Fragen von Gentechnik und Biomedizin
(2000, Quelle:
DBK
 
The Bishops’ Conference of England and Wales
Dementia. Who cares?
(2000, PDF-Datei)
 
US Catholic Bishops
A Good Friday Appeal to End the Death Penalty
(1999)
 
CBJC - Catholic Bishops of Japan
For the Recognition of the Value of Human Life from Its Beginning
(1999)
Concerning research on human cloning
(1997)
 
The Bishops’ Conference of England and Wales
Human Rights and the Church
(1998, PDF-Datei)
 
CEE - Spanische Bischöfe
El pueblo gitano
(1981)
 
Obispos de Chile
Carta pastoral sobre los ancianos
(1978)
13.Child_s_homemade_toy_robertjones_yahoo
Wir danken Robert G. Jones, Staffordshire University

Zitate aus dem SK

 

biblische Zitate

ökumenische Zitate

andere Religionen

Reflexionen

Initiativen

 
moodle_sk90