ksoeste

Der  Autor

 
 
 
 
 
 
 

 
 
Elmar Mitterstieler SJ
Theologe  und geistlicher Begleiter in Wien


Beteiligung – ein Grundanliegen des Konzils


 
 
Die Beteiligung aller hat sich als deutliches Anliegen des Konzils in Kirche und Gemeinden verankert. Um die Freude an der Gemeinsamkeit und der Gleichheit ist immer wieder zu ringen
.

 
 
Es kann keinem Zweifel unterliegen – sosehr in dem Tauziehen der Nachkonzilszeit auch gegenteilige Meinungen beharrlich vertreten werden –, dass das Zweite Vatikanische Konzil (1962 – 1965) sehr grundlegend an der Beteiligung aller Getauften am kirchlichen Leben interessiert war.
 
Es hat überhaupt sehr partizipativ gedacht und, man kann sicher auch sagen, gefühlt: Die christliche Ökumene, die Geschwister im Judentum, wie auch die ganze Menschheit, profan und religiös, im Bewusstsein auch der Einzelschicksale, alle waren im Blick.

Recht auf Beteiligung


 
Das Konzil hat als erstes Dokument das über die Liturgie (&dbquo;Sacrosanctum Concilium) verabschiedet. Hier erscheint schon ganz deutlich das Anliegen Beteiligung als grundlegend. Versammelt sind über 2000 Bischöfe aus allen Teilen und in allen Farben der Welt. Zusammen mit dem Bischof von Rom das höchste Leitungsgremium der katholischen Kirche.
 
Man kann es nicht eins zu eins mit einer Unternehmens- oder Konzernleitung vergleichen (das würde dem Selbstverständnis der Kirche widersprechen), jedoch besteht den- noch eine gewisse Analogie, insofern auch diese Leitung – abgesehen von Krisenzeiten – das &dbquo;Unternehmen, das Gemeinwesen Kirche relativ fest in der Hand hat.

 
Dieses oberste Gremium zeigt also gleich zu Beginn, in diesem ersten Dokument, ein hohes Interesse an deutlich vermehrter nicht nur &dbquo;tätiger und &dbquo;bewusster, sondern &dbquo;voller (!) &dbquo;Teil- nahme/Beteiligung:
 
&dbquo;alle Gläubigen möchten zu der vollen, bewussten und tätigen Teilnahme an den liturgischen Feiern geführt werden, wie sie das Wesen der Liturgie selbst verlangt und zu der das christliche Volk‚ das auserwählte Geschlecht, das königliche Priestertum, der heilige Stamm, das Eigentumsvolk’ (1 Petr 2,9; vgl. 2,4-5) kraft der Taufe berechtigt und verpflichtet ist. Diese volle und tätige Teilnahme des ganzen Volkes ist bei der Erneuerung und Förderung der heiligen Liturgie aufs stärkste zu beachten …
(Nr. 14).

 
Zweimal spricht hier das oberste Gremium der Kirche in seinem ersten Dokument, in diesem kurzen Text, von seinem Wunsch nach Beteiligung aller. Es handelt sich hier nicht um ein erzwungenes oder gnädiges Zugeständnis, das sozusagen etwa auf Druck &dbquo;von unten gewährt wird, um die Gemüter zu beruhigen. Es gab zwar durchaus einen gewissen &dbquo;Druck, z. B. die sogenannte Liturgische Bewegung (so im deutschsprachigen Raum; in Österreich sehr bedeutsam um Pius Parsch in Klosterneuburg) oder auch vorbereitende Studien durch Theologen wie J. A. Jungmann in Innsbruck, und ähnlich in anderen Bereichen.
 
Auf dem Konzil entwickelte sich jedoch eine sachlich-inhaltliche Aufgeschlossenheit, durch die sich die Versammlung vieles, was anstand, zu ihrem eigenen Anliegen machte – gewiss auch bewegt durch die Offenheit Johannes XXIII.

2012

50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil


 

 

 
Pfarrgemeinderat in der Erzdiözese Wien:


Über die Berufung und Sendung der Laien in Kirche und Welt

 
 
Die LaienInitiative

Für eine Kirche mit Zukunft
LEHRGANG_europa

Sozialkompendium.org

>> Inhalt  >> Dialog  >> Praxis

Lorenzetti_Xfan_170

Reflexionen  


4. Kapitel: Prinzipien der Soziallehre der Kirche: Beteiligung


Literaturhinweise


 
Zum Thema Gemeinsames Priester- tum vgl.
Elmar Mitterstieler,  Das wunderbare Licht, in dem wir leben. Gleichheit, Würde  und Priestertum  
aller
in der Kirche. Würzburg,  2. Auflage, Echter
2011;
 
ders., Unausgeschöpfte Potentiale. Das Gemeinsame Priestertum   der Gläubigen,  in: Risse im Fundament? Der die Pfarrerinitiative und der Streit um die Kirchenreform, Hg.
Jan-Heiner  Tück, Herder Freiburg
2012,  S. 89–100

Zitate des Kapitels  

biblische Zitate

ökumenische Zitate

4. Kapitel

andere Religionen

Initiativen

Audio-,  Videothek, Dokumente

moodle_sk90
ElmarMitterstieler
Den gesamten Artikel herunterladen
(PDF-Datei)
LEHRGANG_europa